Site Loader

Das Gutshaus Satzkorn und das Kooperationsprojekt „Historischer Landschaftsparcours“ wurden vom Vorstand der Lokalen Aktionsgruppe Havelland e.V. (LAG) für eine Förderung aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes ausgewählt. 

Das Gutshaus Satzkorn steht auf Platz 1 der Rangliste. Die Fördersumme soll für den Innenausbau des denkmalgeschützten Hauses eingesetzt werden. Das im Jahr 1739 von Johann Conrad Friedrich Brandhorst, Leibarzt des Königs Friedrich Wilhelm des I., errichtete barocke Gutshaus stand 30 Jahre leer. Die neue Eigentümerin Liudmila Flach und ihr Team wollen das ruinöse Gebäude umfangreich sanieren. „Wir freuen uns sehr auf die Förderung und über die damit verbundene Wertschätzung für unser anspruchsvolles Sanierungsprojekt“, so Flach.

Der historische Landschaftsparcours ist ein Kooperationsprojekt des „Vereins für Landschaftspflege Potsdamer Kulturlandschaft e.V.“ mit dem „Bürgerverein Fahrland und Umgebung e.V.“ und dem Naturschutzbund Brandenburg e.V. (NABU). Der Parcours stellt kulturlandschaftliche, naturräumliche und historische Besonderheiten vor, wie z.B. die Döberitzer Heide, den Fahrlander See und das Gutshaus Satzkorn. Zahlreiche gestaltete Infotafeln werden dazu im ländlichen Potsdamer Norden und in den Gemeinden Ketzin und Wustermark aufgestellt. So soll der historische Landschaftsparcours Bewusstsein für den Erhalt der einzigarten Kulturlandschaft mit ihren geschützten Räumen und historischen Gegebenheiten schaffen.

Bei der Zielsetzung beider Projekte gibt es einige Parallelen: Sie wollen das Naturerleben und die Naherholung in der historischen Kulturlandschaft in enger Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort entwickeln. Dabei spielen Denkmalschutz, Landschaftsgestaltung und nachhaltiger Tourismus eine wichtige Rolle.

Mit der Vorauswahl der LAG-Havelland haben die Antragsteller den ersten Teil des anspruchsvollen Antragsverfahrens bestanden und bekommen nun die Möglichkeit, einen formellen Förderantrag beim Landesamt für Ländliche Entwicklung (LELF) einzureichen. Elf ausgewählte Projekte können sich

über eine Fördersumme von insgesamt 2,5 Millionen EUR freuen. Es handelt sich um das 13. Projektauswahlverfahren in der LEADER-Region Havelland.

Wir danken unseren Unterstützern!

 

Die Sanierung des Gutshauses Satzkorn wird gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Unteren Denkmalschutzbehörde Potsdam.

Kontakt

Gutshaus Satzkorn
Liudmila Flach
Michael Hoppe
Dorfstraße 7B – 9
14476 Potsdam OT Satzkorn

Telefon: +491525 4730795
E-Mail: info@gutshaus-satzkorn.de

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial